ENSEO

E - steht für Espacio, das Weltall auf Spanisch N - für Norden S - Süden E - Osten O - Westen

Dieser Name steht für den Weg, den unsere Musik einschlägt, und bestimmt als Ziel die vier Himmelsrichtungen im unendlichen Raum.

Außerdem werden die verschiedenen Nationalitäten der Bandmitglieder damit geehrt: Argentinien - Mexiko - Kroatien - Ecuador - Deutschland.

Unsere Wege kreuzten sich 2015 in den Nächten Münchens, als die Stadt an jeder Ecke Musik atmete, offene Bühnen und Jam-Sessions verschiedener Genres zum täglichen Brot gehörten.

Auf den Bühnen, auf denen wir uns trafen, wurde uns klar, dass es unvermeidlich war, unsere Kräfte zu bündeln, um Musik zu machen. Das Schicksal spannte uns für ein gemeinsames Ziel ein.

So wurde sie geboren: die Band (Las Nueces) 

Ein experimentelles Projekt des Sängers Grego Cantos, des Gitarristen Jurgen Huerta und des Gitarristen Majk Kvesic. Sammy Wolf (Klavier), Falke Borzinni (Bassist) und Dženan Šuntič (Schlagzeug) schlossen sich dieser Idee an, um auf dem ersten Album zu spielen und aufzunehmen.

Das Album heißt "Django Love", so der Titel des ersten Songs. Es wurde in der Stadt München am Rockpalaz von Siegmar Beier aufgenommen.

Die Abmischung erfolgte in Mexiko DF in ON Studios und das Mastering wurde in Nashville in SAGE Audio durchgeführt.

Mit ENSEO arbeiten wir derzeit an einem neuen Album,

Diesmal haben wir in unserem eigenen Studio aufgenommen, wo wir experimentierten, die neuen Nuancen des neuen Sounds ausführten und sie definierten.

In diesem originellen Projekt spielen der erfahrene Bassist Hector Toscano, gebürtiger Ecuatorianer,und der deutsche Saxophonist Dieter Gunzelmann.

In diesen 6 Jahren sind wir an verschiedenen Orten aufgetreten, um zu expandieren und das anspruchsvollste Publikum zu erreichen.

Photos: Mariano von Plocki